Bausanierung - Bautenschutz - Landschaftsbau:

Seit 1995 Ihr Fachbetrieb

1995 gründete die Familie Hoffmann in Weimar das Unternehmen. Von Anfang an spezialisierte sich die Firma auf die vielfältigen Aufgaben im Bereich des Bautenschutzes. Frau Hoffmann ist ebenfalls im Betrieb integriert,  Sie kümmert sich hauptsächlich um alle anfallenden Büroarbeiten, Herr Hoffmann ist der Fachmann auf den Baustellen und seit 2011 auch der Sohn. "Wir bieten Ihnen eine umfassende Beratung, saubere und korrekte Leistungen zu fairen Preisen, sowie die termingerechte und fachliche Ausführung der Arbeiten. Selbstverständlich sind wir auch nach Beendigung der Arbeiten immer für Sie da!"

Ein Blick auf die Leistungspalette:
  • Feuchtemessungen;
  • Bohrlochinjektion horizontal / vertikal;
  • Mauertrockenlegung /Riss-Sanierung;
  • Kellersanierung; - Sanierputzarbeiten;
  • Kellerinnen- und Kelleraußenabdichtung;
  • Erd- und Schachtarbeiten;
  • Pflasterarbeiten;
  • Treppenanlagen;
  • Gartengestaltung;
  • Schüttgutverkauf (Mutterboden, Sand, Kies, Splitt, Frostschutz)

Nasse Wände, feuchte Keller?

"So gehen wir vor: Gesamtsituation der feuchten Wand analysieren. Aus der Schadensanalyse entwickeln wir ein Abdichtungskonzept, das die komplexen Schadensursachen und Wirkungszusammenhänge berücksichtigt."
Hauptaufgabengebiet des Unternehmens sind Systeme zur Trockenlegung von Mauerwerk:

  1. Nachträgliche Horizontalsperre:
    Eine der Ursachen für Mauerwerksschäden ist die so genannte kapillar aufsteigende Feuchte. Dabei "zieht" die Wand Nässe aus dem Boden in das Mauerwerk hinein und weiter nach oben, bis die ganze Wand feucht ist. Für die nachträgliche Sperrung des Mauerwerksquerschnittes werden im Niederdruck-Injektionsverfahren, aber auch im drucklosen Penetrationsverfahren hochwertige Sperrflüssigkeiten verarbeitet.
  2. Nachträgliches Abdichten:
    Eine fehlende oder mangelhafte vertikale Abdichtung erdberührender Bauteile, also der Außenabdichtung des Kellers oder des Sockelgeschosses führt schnell zu aufsteigender Feuchtigkeit. Hier muss die Kelleraußenwand von außen abgedichtet werden. Sobald die Wasseraufnahme des Grundmauerwerks wieder unterbunden ist, beginnt das schadhafte Mauerwerk zu trocknen. Dann lassen sich weitere Instandsetzungen umsetzen. Perimeterdämmung, Schutz der Abdichtung oder eine Drainage verbessern den Feuchteschutz oft zusätzlich.
  3. Sanierputzsystem:
    Die Sanierputze begünstigen die Trocknung des Mauerwerks. Sie lassen - im Vergleich zu konventionellen Putzen - mehr Wasserdampfdiffusion zu. Dadurch sinkt sozusagen die Feuchte- Leitfähigkeit der Kapillaren im Mauerwerk: Der Feuchtegehalt der Wand geht zurück. Diese Putze bewähren sich an geschädigtem Mauerwerk. "Bei uns kommen nur Systeme zum Einsatz, die von der Wissenschaftlich-Technischen Arbeitsgemeinschaft (WTA) zertifiziert sind."

Feuchte Mauern sind gefährlich

Fehlende oder auch funktionsuntüchtige Sperrungen am Bauwerk führen zur Durchfeuchtung: die Folge sind abplatzende Farben und Putze, feuchte Tapeten, Schimmelbildung, Salzausblühungen, bis hin zur Zerstörung des Mauerwerks. Schäden durch Feuchtigkeit sind oft deshalb so groß, weil sie zwar erkannt, aber unterschätzt oder falsch bekämpft werden. Sind Schäden erst einmal aufgetreten, muss eine Sanierung und Abdichtung des Objektes fachgerecht geplant und ausgeführt werden.
In jüngerer Zeit treten Feuchteschäden vermehrt an alten Häusern auf, beispielsweise wenn sie wieder intensiver genutzt werden sollen - z.B. der Keller als Büro oder Freizeitraum. Dadurch steigt die Feuchtebelastung. Aber auch der Neubau birgt seine Tücken, wenn das Grundstück zum Beispiel in einem Gebiet mit hohem Grundwasserspiegel liegt.
Aufsteigende Feuchtigkeit in Verbindung mit Salzbelastungen oder Frost kann innerhalb eines längeren Zeitraums das Mauerwerk strukturell schädigen. Durch die verkürzte Lebensdauer von Putz, sind Schäden an Fugen und Ziegel, aber auch Salzausblühungen die Folgen. Die aufsteigende Feuchtigkeit gehört mit zu den am häufigsten anzutreffenden Schäden am Mauerwerk, die langjährigen Erfahrungen zeigen uns immer wieder die Erfolgen wenn ein Keller durch Fachkunde saniert wurde.

Landschaftsbau

- d.h. Gestalten von Außenflächen, Pflasterarbeiten oder Erstellen von Natursteinmauern gehören mit zum Aufgabengebiet des Unternehmens Hoffmann-Hoffmann: "Selbstverständlich können wir Ihnen auch gern bei der Planung sowie der Materialauswahl beratend zur Seite stehen, damit Sie lange Freude an Ihrem Pflaster haben."

Ein Dank geht an dieser Stelle an alle Mitarbeiter, die entscheidend dazu beigetragen haben, dass wir unsere heutige Position im Markt erreichen konnten. Dank ebenfalls an die Kundschaft, die uns oftmals seit vielen Jahren die Treue gehalten hat. Dies war und ist für uns immer die Verpflichtung, nicht nachzulassen in unserer Leistungsbereitschaft.

Copyright © 2018 BBL Hoffmann. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.